Webtipps aus dem Mittelstand - Webtipps aus dem Mittelstand

Mittelstandsportal
Mittelstandsportal
Mittelstandsportal
Direkt zum Seiteninhalt

Was macht ein Makler?

Webtipps aus dem Mittelstand
Veröffentlicht von in News/Werbung · 8 Juni 2019
Was macht ein Makler? Kann man sich den Makler bei Immobiliengeschäften sparen? Man könnte schon, dies ist aber nicht ratsam. Ein erfahrener Immobilienmakler ist wichtig bei der Abwicklung von Immobiliengeschäften, denn er kann einem viel Arbeit abnehmen.

Wir unterscheiden hier zwischen Makler im Alleinauftrag und Makler, die das Objekt mit in ihr Angebot nehmen. Der Makler im Alleinauftrag hat die Pflicht, sich intensiv um den Verkauf und die Vermarktung der Immobilie zu kümmern. Beauftragen Sie eine Handvoll Makler, kann es passieren, das die Immobilie so oft angeboten wird, das sie am Ende unverkäuflich ist. Hat die Immobilie dann auch noch verschiedene Preise, so wirkt das Ganze nicht mehr glaubwürdig. Die Makler können hier nämlich machen, was sie wollen. Abwarten, immer wieder anbieten oder warten, bis sich jemand für das Objekt interessiert. Viele Köche verdeben den Brei. Möchte man seine Immobilie schnell und sauber verkaufen, sollte man den Alleinauftrag wählen.

Man unterscheidet den einfachen Makleralleinauftrag mit dem Recht, die Immobilie auch privat zu verkaufen und den qualifizierten Makleralleinauftrag, bei dem man dem Makler alles überlässt und nur er die Immobilie verkaufen kann. Hier sollte man einen Makler wählen, der viel Erfahrung hat und schon lange am Markt ist. Der Makler mit qualifiziertem Alleinauftrag bringt eine Menge Vorteile, denn Interessenten wissen, an wen sie sich wenden können und wo sie Informationen über das Objekt bekommen. Ein Makler möchte Geld verdienen. Deshalb liegt es auch in seinem Interesse, die Immobilie an den Mann zu bringen. Er wird sich mehr ins Zeug legen, als ein Makler, der weiß das da noch andere dran arbeiten. Mit einem einzelnen Makler ist es auch leichter, die Provision auszuhandeln. Die Beratung ist besser und der Makler kann von sich aus einen Untermakler beauftragen, um die Reichweite des Angebots kontrolliert zu erweitern.

Das ist nicht alles, denn der Makler nimmt einem viel Arbeit ab. Er macht Fotos, erstellt ein Expose und wendet sich mit dem Objekt an die passende Zielgruppe. Ein Makler kennt den Markt genau. Ihm obliegen auch Aufgaben der Verhinderung von Geldwäsche. Der Makler arbeitet eng mit Notaren und Rechtsanwälten zusammen, so das Sie auf der sicheren Seite sind. Der Makler sorgt für einen reibungslosen Ablauf Ihres Immobiliengeschäftes.


Webtipps aus dem Mittelstand
Zurück zum Seiteninhalt